Dienstag, 1. September 2015

+++ Weil es so schön war ... Bochumer Party nach dem Spiel ! +++



Eine ganz besondere neue Form von "So geh`n die Bochumer" zeigten die Spieler des VfL Bochum nach dem Sieg gegen 1860 München. Aber seht selbst ...

+++ 1:0-Sieg gegen 1860 München: Terodde macht den Unterschied ! +++

Um 18:00 am gestrigen Montag machten sich nicht nur viele Fans in freudiger Erwartung auf zum Bochumer Ruhrstadion. Nein, um genau dieselbe Uhrzeit ballten Sie wahrscheinlich auch eine Faust und freuten sich: Schluss mit dem Transferfenster - Simon Terodde bleibt (vorerst) in Bochum.
So war alles angerichtet zum Montagsspiel - gegen 22:00 Uhr durften dann die VfL-Fans noch einmal jubeln: 1:0-Sieg gegen 1860 München: 5. Spiel - 5. Sieg und das 5. Tor von Simon Terodde. Der Bochumer Stürmer machte den Unterschied aus - beim 3. Heimsieg des VfL. 
Beide Mannschaften spielten offensiv, suchten den Weg zum Tor. So konnten die 20.700 Zuschauer ein attraktives Spiel sehen, gegen einen Gegner aus Giesing, der in der ersten Halbzeit zwei hochkarätige Chancen liegen ließ. Beide Male war Luthe zur Stelle, erst parierte er einen Schuss von Kagelmacher, dann hielt er den Kopfball von Schindler.
Dagegen hatte der VfL nur eine gute Chance: Terrazinos Freistoß konnte Löwen-Torwart Eicher noch um die Latte lenken. 
In der Pause stellte Verbeek taktisch um - das Mittelfeld gehörte fortan dem VfL, der direkt nach der Pause in Führung ging. Aus einer schönen Kombination heraus, nahm Simon Terodde den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und schoss unhaltbar zur Führung ein.
Losilla und Haberer hätten das Spiel dann direkt entscheiden können, vergaben aber ihre guten Chancen. Am Ende freuten sich nicht nur Gertjan Verbeek und sein Team: Auch Peter Neururer (hust) als "Sport1-Experte" nahm seine Ex-Schützlinge auf der Ehrenrunde in den Arm. Und sogar Christian Hochstätter reichte ihm vor dem Spiel die Hand. In Bochum herrscht derzeit Friede, Freude, Eierkuchen! 
Die Länderspielpause kann nun dafür genutzt werden, einige Spieler physisch heranzubringen, die noch noch nicht soweit sind. Weis, Eisfeld und Novikovas sind zum Beispiel diejenigen, die in den nächsten Wochen in den 18er Kader stoßen könnten. 

Dienstag, 25. August 2015

+++ Neues Vereinswappen für den VfL Bochum ? +++

Also, ich denke, es wird mal endlich Zeit, das wir unser Vereinswappen auch etwas verändern ... Statt Schleichwerbung wie in Leipzig, wie wäre es denn hiermit ..?

Montag, 24. August 2015

+++ VfL Bochum - 1.FC Nürnberg 2:1 - Stimmung und Choreo im Video ! +++

+++ Gerüchte: Terodde scheinbar in Bremen auch kein Thema! +++ Lockt Hertha mit Ronny-Millionen ? +++

Der "Reviersport" in Form von Günther Pohl schreibt in einem heutigen Online-Artikel, daß das Interesse von Werder Bremen an Simon Terodde wieder "Fahrt aufgenommen" hätte. Zitat: "Denn schon im Mai wurde der Stürmer mit dem Erstligisten Werder Bremen in Verbindung gebracht. Eine RS-Nachfrage zeigte: Nichts steckte hinter diesem Gerücht. Seit Mitte letzter Woche nimmt das Thema wieder Fahrt auf."
Simon Terodde zu Werder Bremen?
Eigentlich nicht sehr wahrscheinlich. Werder Bremen hat in den letzten Jahren rote Zahlen geschrieben. Der Weser Kurier schreibt in seiner heutigen Ausgabe über Transferaktivitäten die noch bis zum Ende des Transferfensters am 31.08.2015 getätigt werden sollen.
Von Zugängen keine Rede. Ganz im Gegenteil: „Wir müssen definitiv noch verkaufen, um unsere Zahlen besser zu machen. Ich muss noch Budget gutmachen, ich brauche noch ein bisschen was.“ wird Thomas Eichin zitiert. Und weiter: „Wir holen definitiv keinen mehr“, sagt er – es sei denn, der Transfermarkt biete eine unverhoffte, außergewöhnlich günstige Chance."
Und mit einer "günstigen Chance" dürft sicherlich nicht unser Top-Torjäger gemeint sein ...
Update: Das Thema "Terodde" könnte in Berlin möglicherweise nochmal aktuell werden, nachdem Berliner Zeitungen vermeldeten, das die Hertha kein Geld für ihn hätte, aber einen Stürmer sucht. Nach neuesten Informationen der Berliner Morgenpost soll Ronny für eine Ablöse von rund 3 Millionen Euro nach Saudi-Arabien zu Al Nasri Riad wechseln. Geld was für Terodde ausgegeben werden könnte ...

Sonntag, 23. August 2015

+++ 2:1-Sieg gegen Nürnberg - VfL grüsst weiterhin von oben ! +++

Die Woche war hart. Schon zwei Tage bevor die BILD Zeitung vom Interesse an Simon Terodde schrieb, bekamen wir diese Info zugesteckt, wurden aber um Diskretion gebeten. Da war uns klar, das das kommende Spiel nicht einfach werden würde. 
Am Ende aber hat sich die Qualität des VfL gegen den FCN durchgesetzt. Mit dem 2:1 Sieg gewannen die Bochumer das fünfte Pflichtspiel in Folge, vier davon in Liga 2 und behalten die Tabellenführung. Es waren kaum 2 Minuten gespielt, da zappelte der Ball schon im Bochumer Netz. Fabian hatte einen Katastrophen-Rückpass gespielt, den sich der früh angreifenden Franken eroberten, Luthe irrte aus dem Tor, die Flanke kam zu Burgstaller der einköpfen konnte. 
Doch anders wie im letzten Jahr fing sich die Mannschaft schnell, schaltete auf Offensive um und drückte den Gegner zurück. Die Folge war spielerische Überlegenheit, der Ausgleich durch einen Lupfer von Celozzi, den Terodde letztendlich über die Linie drückte. Und der VfL hätte noch deutlich nachlegen können: Allein 2 Abseitstore und ein erzielter Treffer, der wegen Foulspiel zurückgepfiffen wurde, standen auf der Habenseite. Doch mit dem remis ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde es anfangs wieder deutlich kniffliger - Nürnberg zunächst mit mehr Spielanteilen im Mittelfeld, versuchte den Gastgebern dadurch am Spielfluss zu stören. 
Aber nach gut einer Stunde hatten die Jungs von der Castroper die Sache wieder im Griff - Perthel mit direkter Flanke aus dem Lauf quer in den Strafraum. Am langen Pfosten lauerte Haberer und traf zum 2:1. 
Überhaupt Haberer: Man muss ehrlicherweise sagen, das es einschließlich mir, viele gab, die diesen Transfer kritisch hinterfragten: Diese starken Leistungen hätte ich ihm nicht zugetraut. heute war er sicherlich bester Mann auf dem Platz, an vielen Aktionen beteiligt, und auch mit zwei zurück gepfiffenen Treffern. 
Am Ende standen die drei Punkte fest, auch wenn es nicht ganz unmöglich war, das die Franken noch ein Dusel-Tor erzielen würden. Aber die Bochumer Abwehr stand diesmal sicher. Luthe hatte neben dem Gegentreffer und einer Risiko-Rückgabe, die er selber noch in eine Großchance umwandelte, kaum was zu tun.
Jetzt müssen wir nur noch 8 Kreuze auf dem Kalender machen und 8 Tage überstehen. Wenn dann Simon Terodde noch bei uns ist, können wir weiterträumen! Vieles deutete daraufhin, das am Anfang der Woche ein Angebot kommen wird. Hertha und Mainz sind bei 2,5 Mio bereits ausgestiegen. Das schrieben verschiedene Berliner Zeitungen am Wochenende. Scheinbar ist H96 noch im Rennen. Die Frage ist hier, wer hat diese 2,5 Mio aufgerufen, wenn Hochstätter am Freitag auf der Pressekonferenz noch sagte, das zwar kein Spieler unverkäuflich sei, aber ein Terodde sicher für 2 Mio nicht zu haben sei. Sind die 500.000 € da der entscheidende Unterschied? Vermutlich nicht. Der VfL kann es sich leider immer noch nicht leisten, Millionen-Angeboten zu widerstehen. Aber nach Goretzka und Gregoritsch Millionen und diversen Beteiligungen aus alten Transfers, sollte man diese Sache nun beim Schopfe packen: Auf 3-4 Millionen verzichten und versuchen die Hinrunde oben zu bleiben. Wenn im Winter immer noch die Chnace auf ein Aufstiegsrennen besteht, könnte Terodde den Unterschied ausmachen, der vielleicht den Aufstieg ausmacht. Und dieser ist viel mehr wert!

Samstag, 15. August 2015

+++ 3:1-Sieg in Freiburg: Das war Verbeeks dritter "Streich" ! +++

Spitzenspiel gewonnen - der VfL grüßt am dritten Spieltag von der Tabellenspitze. Was für ein Gefühl. Mit einem 3:1-Sieg beim SC Freiburg bekam der VfL zwar das erste Gegentor der Saison, dieses aber war nur der "Ehrentreffer" für die Gastgeber, wird aber auch nach Ende dieses Spieltages am Montag auf Platz 1 bleiben! Drei Spiele - drei Siege! Bochum`s Fans träumen wieder.
Der VfL zeigte im Breisgau eine abgeklärte, im Pott sagt man auch: abgewichste Leistung. Auch wenn Freiburg Druck machte, alles versuchte, die Bochumer Defensive schwamm nicht, kam nicht unter Druck sondern klärte das meiste was auf Luthe`s Kasten kam souverän und abgeklärt.
Natürlich hätte Freiburg nach der Großchance von Petersen in Führung gehen müssen, aber auch das gewissen Quentchen Glück gehört dazu. Oder wie man ebenfalls im Ruhrpott sagt: Bayern-Dusel !
In der zweiten Halbzeit schlug der VfL gnadenlos zu: Mit den Toren von Bulut und Terodde (2x) schoss sich der VfL zum verdienten Sieg. Nach dem Platzverweis für Mujdza nutzte Bochum alle Lücken aus, schlug eiskalt zu. Danach zerbrach der SCF in Einzelteile, das der Anschlusstreffer fiel, war leider nicht zu verhindern. Der Schuss von Torrejon war abgefälscht und für Luthe im Endeffekt nicht zu halten. Der Torschütze sorgte erst dafür das es noch spannend wurde. Die Bochumer Defensive wurde etwas wacklig, Verbeek hatte schon komplett durchgewechselt und somit keine Möglichkeit mehr den Spielfluss zu beeinflussen. Doch der genannte Torrejon sorgte dann mit einer Kung-Fu Einlage für seinen eigenen Platzverweis und der drop war gelutscht.
Als schlechter Verlierer zeigte sich mal wieder Freiburgs Streich. Der Erz-Feind von Verbeek stänkerte diesmal nicht gegen den Bochumer Trainer, sondern gegen den Schiedsrichter, den er einzig und allein für die Pleite verantwortlich macht. "Das ist Wahnsinn...", sagte er wie immer. Der Psycho-Streich sollte sich mal merken, das der einzig Wahnsinnige er selber ist. Sperrt diesen Kerl endlich mal 6 Monate auf die Tribüne.

Montag, 10. August 2015

+++ 5:0 in Salmrohr: T&T schießen VfL Bochum in die nächste Pokalrunde! +++

Es war anders wie erwartet. Am Freitag zeigten wir in unserem Vorbericht nochmal auf, das der VfL Bochum in den letzten zehn Jahren zwar meistens die 1. Pokalrunde überstand, sich aber häufig auch schwer tat. Diesmal war alles anders: Mit einem souveränen 5:0 im Salmtalstadion bezwang der VfL Bochum den Oberligisten Salmrohr standesgemäß. 
Großen Anteil hatte das Bochumer "Ballerduo" T&T : Mit drei Toren von Torjäger Simon Terodde und zwei Toren von Marco Terrazzino untermauerten  die beiden ihre starke Frühform und sorgten für das Weiterkommen fast im Alleingang.
Für die rund 1.500 VfL-Fans war es ein gelungener Sommerausflug - viele nutzten das Spiel für ein langes Wochenende an der Mosel. Gerüchteweise soll noch ein allseits bekannter VfL-Fan aus unseren Reihen in der Therme in Traben-Trabach sein Seepferdchen nachgeholt haben .. 
Zurück zum echten Sport: Die Pflicht ist erfüllt - auch was die finanzielle Kalkulation beim VfL angeht. Jetzt kann man gestärkt auf das erste Topspiel der 2. Liga schauen, wenn es am kommenden Wochenende nach Freiburg geht - wo die Abwehr des VfL mit "Ballermann" Petersen eine echte Herausforderung bekommt. 

Freitag, 7. August 2015

+++ Auf gehts: VfL Bochum mit recht guter "Überlebensquote" in der ersten Pokalrunde! +++

Jedes Jahr auf`s Neue: Der DFB-Pokal verleitet VfL-Fans gerne mal zum Träumen. Vom Finale nach Berlin. Seit aber die Hoffnung auf ein Finaleinzug in gewisser Regelmässigkeit mit dem Trio 1968,1988 und 2008 nicht geklappt hat, sind die Wünsche der Fans etwas relativiert. Man hofft von Runde zu Runde ! Das ist ja auch gut für den Verein, der stets nur mit der 1. Runde kalkuliert. 
Die Chancen auf ein Weiterkommen am Wochenende im Salmtalstadion sind eigentlich sehr gut! Nicht nur das die Aufgabe sportlich lösbar ist, sondern auch die Vergangenheit zeigt, das sich der VfL in den letzten zehn Jahren relativ gut geschlagen hat.
Von den letzten zehn 1.Runden-Spielen vergeigten die Bochumer nur eines: Das blamabel 0:3 in Offenbach in der Saison 2010/11.

Hier alle 1. Rundenspiele im Überblick:

2014/15: VfL Bochum - VfB Stuttgart 2:0
2013/14: Balinger SC - VfL Bochum 1:3
2012/13: Heidenheim - VfL Bochum 0:2
2011/12: Rostock - VfL Bochum 3:5 n.E.
2010/11: Offenbach - VfL Bochum 3:0
2009/10: Spfr. Lotte - VfL Bochum 0:1
2008/09: Münster - VfL Bochum 5:6 n.E.
2007/08: Dresden - VfL Bochum 0:1
2006/07: Homburg - VfL Bochum 1:2
2005/06: Tebe Berlin - VfL Bochum 0:6

Nicht immer ging es klar für den VfL aus. Häufig tat sich die Truppe schwer, siegte knapp oder gar erst im Elfmeterschießen! 

Der FSV Salmrohr hat aber Pokalerfahrung: Bereits zum elften Mal nimmt  der derzeitige Oberligist an der Endrunde teil. Sie schlugen unter anderem mal die SG Wattenscheid 1992/93 in der ersten Runde mit 2:0. Und auch der SC Freiburg lies mal "Federn" bei der "Macht vom Dorf"!
Die "Gerneralprobe" ging aber in die Hose: Zum Saisonstart verlor Salmrohr beim FSV Jägersburg mit 1:3 !


Sonntag, 2. August 2015

+++ VfL Bochum gewinnt geheimes Testspiel gegen Wattenscheid mit 6:0 +++

Nur ganz wenige waren eingeweiht. Eine Handvoll Fans und noch ein paar andere. Medienvertreter wussten teilweise gar nichts oder erfuhren es vom Gegner. 
Der VfL Bochum hat am heutigen Morgen einen geheimen Test gegen Lokalrivalen SG Wattenscheid 09 mit 6:0 gewonnen. 
Für den VfL trafen Nando Rafael gleich viermal ( 16. 39. 68. und 70. Minute) sowie Cwielong (!) in der 52. und Kader in der 73. Minute.


Aufstellung: Riemann - Niepsuj, Simunek, Cacutalua, Wijnaldum - Maria (74. Saglam), Gulden, Weis (61. Gül) - Cwielong, Rafael, Pavlidis (46. Kader).

Samstag, 1. August 2015

+++ 3:0-Sieg im Derby gegen Duisburg: Verbeek feiert und ganz Bochum träumt!

25.000 Zuschauer, Traumwetter und des Trainers Geburtstag: Mehr geht nicht, wenn der VfL Bochum dann auch noch ein Revierderby gewinnt. Das zwar etwas mühsame aber völlig hochverdiente 3:0 gegen den Aufsteiger MSV Duisburg beschert Gertjan Verbeek einen tollen 53. Geburtstag und lässt Bochum träumen: Von besseren Zeiten!
Nachdem sich der VfL in der ersten Hälfte mühte, kam zur Pause nichts zählbares dabei heraus. Grund dafür war, das die Bochumer Offensiv-Bemühungen im Abschluss zu unbeweglich waren. Es fehlte Dynamik, der nötige Raum und die Anspielstation, um ein Tor zu erzielen.
Das änderte sich aber in der zweiten Hälfte: Mit mehr als 60% Ballbesitz, drückte der VfL die Gäste immer mehr zurück, ließ sie kaum mehr über die Mittellinie kommen. Auch wenn es kein echtes Powerplay war, Bochum agierte und Duisburg reagierte. 
Perthels Schuss, der eigentlich vorbeigegangen wäre, wurde noch von einem Duisburger unhaltbar abgefälscht. Der Bann war da gebrochen - von da an, spielte der VfL seine ganzen Qualitäten aus. Bulut und Terodde sorgten für ein niemals gefährdetes 3:0. 
So freuen wir uns über einen gelungenen Start in die neue Saison. Es hätte auch anders kommen können: Auswärts bei einem Bundesliga-Absteiger und danach zu Hause ein Derby gegen einen Aufsteiger: Als leidgeprüfter VfL-Fan hätte man da auch leichte Panik bekommen können. Aber Verbeek hat diese Truppe in der Vorbereitung hervorragend eingestellt.
Ein Sieg im Pokal in Salmrohr und ein Punkt in Freiburg - da würden wir alle über beide Backen noch mehr strahlen!

Freitag, 31. Juli 2015

+++ Verbeek wünscht sich einen Sieg gegen den MSV und eine Flasche guten Wein zum Geburtstag! +++


Was für eine gemütliche Presserunde. Die Medienvertreter gingen mit Trainer Gertjan Verbeek heute auf "Kuschelkurs" ! Dieser wünscht sich zum morgigen Geburtstag drei Punkte mit seinem VfL Bochum gegen den MSV Duisburg und eine gute Flasche Wein. Vom billigen bekommt er nämlich immer Kopfweh. Alles weitere könnt ihr Euch im Video anschauen!


Mittwoch, 29. Juli 2015

++ Verbeek`s Aussage:Beweist dieses Video das BILD gelogen hat? ++



Wer sich die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Paderborn angesehen hat, kennt den Streit der zwischen VfL-Trainer Gertjan Verbeek und dem Redakteur der BILD Zeitung ( Joachim Droll ) entstanden ist. 
Für alle die nicht wissen um was es geht: Verbeek griff Droll und auch den WAZ-Redakteur Michael Eckardt scharf an, weil dieser geschrieben hätte, Verbeek hätte nach dem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund in der "Mixed-Zone" die Aussage getätigt, man wolle in der kommenden Saison unter die ersten fünf Teams. Den dazugehörigen Artikel findet ihr hier: BILD ! Demnach soll Verbeek gesagt haben: „Wir haben Charakter gezeigt, sehr gut gekämpft. Konditionell war das für den momentanen Stand top. Ich hoffe, dass wir um Platz 5 oder 6 mitspielen können.“
Auf der PK kam es zu einem offenen Streit, weil Verbeek abstritt, diese Aussage jemals getätigt zu haben. Die WAZ gab dabei auch zu, diese Aussage einfach nur ohne Bestätigung bei der BILD abgeschrieben zu haben. Joachim Droll blieb dabei, das Verbeek das gesagt haben soll. Verbeek redete sich so in Rage, das er unter anderem sagte: Es wird zwischen uns nie gehen, Herr Droll." Nachzusehen hier ab 16:48 PK VfL Bochum !
Was Gertjan Verbeek tatsächlich sagte, zeigt ein Video zur Saisoneröffnung, welches der VfL Bochum veröffentlichte. Dort wird Gertjan Verbeek von der VfL-Mitarbeiterin nach dem Spiel gegen Borussia Dortmund in der Mixed-Zone interviewt ( Video oben ) wo der Trainer in Wirklichkeit sagt: "Das Resultat ist okay, wir haben sehr viele Chancen vergeben, aber das ist auch normal wenn man gegen einen Gegner spielt der sicher TOP-5 in der nächsten Saison spielen wird!" 
Vermutlich hat das Joachim Droll irgendwann aufgefangen und sich seine eigene Geschichte daraus gemacht. Ein journalistische Arbeit ohne jegliche genaue Prüfung der Aussagen, geschweige denn eigenen Originalton.
Peinlich ist ebenfalls, wie Droll im Video von der Pressekonferenz vor Paderborn dabei bleibt, genau dieses von Verbeek gehört zu haben! Wenn Droll nicht das gleiche Interview gehört hat, wird unser Trainer vermutlich in anderen geführten Interviews sich ähnlich geäußert haben, nämlich das man gegen eine Mannschaft, die sicherlich um die ersten fünf Plätze in der Bundesliga spielen wird, gewonnen hat. Gemeint ist damit Borussia Dortmund.
Zum Schmunzeln ist das Video übrigens auch: Die befragten VfL-Kiddys freuten sich darauf, ein Autogramm von Stanislav Sestak zu holen. Ich hoffe sie sind nicht in Tränen ausgebrochen, als sie merkten, das der Slowake gar nicht mehr beim VfL ist ...
Update: Wie Phillipp Rentsch von Westline mitteilte, soll es um eine Aussage gehen die in einem 22-minütigen Gespräch aufgezeichnet worden sein soll. Dort soll Verbeek die Aussage getätigt haben, das er hofft, um Platz 3-6 mitspielen zu können. Wir können dies weder dementieren noch bestätigen. Das wirft zumindest die Frage auf, gibt ein Trainer wirklich ein derart langes Interview nach dem Spiel? Denn das wäre die Voraussetzung für die Argumentation, denn es soll dabei um eine Aussage gehen, die in der Mixed-Zone getätigt wurde. Wird ein Interview in diesem Bereich geführt, ( also da wo sich die Spieler und Trainer nach einem Spiel aufhalten ) muss es nicht vom Verein abgesegnet werden. Alle anderen Interviews, sollen scheinbar erst zu Freigabe vorgelegt werden müssen. Die Sache wird daher wohl zur unendlichen Posse, die scheinbar nur Schaden anrichtet.

Sonntag, 26. Juli 2015

+++ Traumstart: Haberer köpft den VfL Bochum zum Sieg in Paderborn! ++

Der VfL Bochum hat den Start in die neue 2.-Liga Saison mit einem verdienten 1:0-Sieg bei Bundesliga-Absteiger Paderborn begonnen! Wir VfL-Fans können uns weiter freuen: Das Team hat die starke Vorbereitung auch mit in die neue Saison genommen - in einem kampfbetonten Spiel war der VfL über 90 Minuten die agilere und bessere Mannschaft und belohnte sich mit einem 1.0-Auswärtssieg.
Die letzten personellen Fragen wurden ja schon auf der Pressekonferenz zuvor geklärt. Luthe und Perthel besetzten die beiden letzten "offenen" Stammplätze im Verbeeks Startaufstellung. Etwas überraschender war da die Nominierung von Neuzugang Yannik Haberer unter den ersten elf. Zu Beginn der Vorbereitung fragten wir uns alle, was der VfL mit einem Regionalliga-Stürmer will, der magere 2 Törchen erzielte. Nach 90 Minuten in Paderborn wissen wir es: Uns 3 Punkte bescheren! Haberer scheint einer der ganz großen Gewinner der harten Vorbereitung zu sein. Schon auffallend, das der 21-jährige immer wieder in Verbeeks Stammelf auftauchte und zu überzeugen wusste! In Paderborn gehörte der Leihspieler neben Bastians und Losilla zu den besten Spielern im VfL-Dress. 
Insgesamt spielte der VfL über weite Strecken des Spiels, wie ein Heimteam. Außer der Anfangsphase und den ersten Minuten im zweiten Durchgang kontrollierte Bochum das Spiel, gewann mehr Zweikämpfe und hatte mehr Spielanteile. Schon in Halbzeit eins - hätte der frei vor Kruse stehende Terodde einen Elfmeter bekommen müssen. Bochums Torjäger wurde von hinten klar geschubst und konnte so nur unkontrolliert zum Abschluss kommen. 
In einer Phase wo Paderborn versuchte das Spiel unter Kontrolle zu bringen, ging Bochum in Führung: Der ansonsten schwache Bulut flankte in die Mitte, wo Haberer den Kopf hinhielt und den Ball leicht abgefälscht im Paderborner Tor versenkte.
Der Absteiger aus Ostwestfalen war, wie bereits über die gesamte Vorbereitung ersichtlich, in der Offensive zu schwach. Ein Saglik & Co. brachten den stark spielenden Luthe kaum in Verlegenheit.
So erlebten wir einen "Traumstart" - 3 Punkte auswärts und ein Derby vor der Brust: Da kann man die Woche gut angehen lassen!

Donnerstag, 23. Juli 2015

+++ Ist dieses Jahr mehr drin für den VfL Bochum ? +++

Die Vorbereitung lief für den VfL Bochum optimal: Sehr gute Testspielergebnisse ( das 2:3 gegen Sparta Rotterdam mit einer B-Elf ist sicherlich kein Dämpfer ) sorgten für genügend Selbstvertrauen. Besonders das 2:1 gegen Borussia Dortmund zeigte das die Mannschaft eine gute Form hat. Zudem gibt es keine grossen Verletzungssorgen, ganz im Gegenteil: Mit den "Rückkehrern" Weiss und Simunek hat der VfL mehr Alternativen. 
Auch wenn nun wieder Bewegung in die Gregoritsch-Transfer-Posse mit dem HSV kommt, es braucht dem VfL-Fan nicht Angst und Bange werden. 
Dieses Jahr hat man das Gefühl die Mannschaft ist weiter wie im Jahr zuvor. Technisch und auch taktisch vielfältiger und vor allem im personellen Bereich breiter aufgestellt.
Was Bochum für ein schlafender Riese ist zeigte das Spiel gegen den BvB deutlich. Ausverkauftes Haus, Begeisterung wie zu Bundesliga-Zeiten, die Massen kommen und die Stadt scheint auf einen Weckruf zu warten. Man stelle sich vor der VfL schafft es trotz schwerem Programm zu Beginn der Saison einen Platz unter den ersten fünf in der Startphase der Saison zu ergattern. Man kann dann davon ausgehen das ein echter Schub durch die Mannschaft gehen könnte, der Fans und Club zu einer echten Einheit schweissen könnte. Ein Signal auf was alle lange schon warten. Zu  viele Lücken, Risse und Enttäuschungen gab es in den letzten Jahren. Nun aber hat man erstmals das Gefühl das wir in allen Bereichen auf einem guten Weg sind. Dank Verbeek und Hochstätter, die in ihren Bereichen den Club deutlich umgekrempelt haben. Was meint ihr, welchen Platz kann der VfL erreichen? Schreibt uns in den Kommentaren ( geht auch ohne Anmeldung)!

Freitag, 17. Juli 2015

+++ Nach erfolgreicher Testspielserie und vor dem BvB-Spiel: Wir stark ist der VfL Bochum diese Saison? +++

Der VfL Bochum biegt in die Zielgerade der Saisonvorbereitung ein. Mit dem Testspiel gegen Borussia Dortmund heute Abend, endet eine sechswöchige Vorbereitung die viel Kraft und Schweiß gekostet habe dürfte.
Gertjan Verbeek hat viel probiert, großen Wert auf die Umsetzung seiner Spielphilosophie gelegt und auch mal ordentlich kritisiert. Am Ende blieb der VfL vor dem letzten Kick gegen den BvB ungeschlagen. Die letzten Testspiele gegen den MSV Duisburg ( 2:1), gegen RW Oberhausen ( 2:0) und die Partie mit dem B-Team gegen Heracles Almelo (1:1) waren sicherlich nicht gerade die besten, aber sie zeigten schon das die Mannschaft in der Breite und in der Tiefe besser besetzt sein dürfte als im Vorjahr.
Offene Positionen gibt es allerdings auch noch: Die Torwartfrage ist noch ungeklärt. Um die Bochumer Nr.1 gibt Verbeek noch keinen Kommentar ab. Luthe und Riemann liegen sehr dicht beieinander. Sah man vor einigen Wochen noch Neuzugang Manuel Riemann vorne, hat Andreas Luthe sich nicht nur sportlich sondern auch mannschaftlich wieder herangearbeitet. Sein Schweigen in Bezug auf Aussagen in der Öffentlichkeit hat er gebrochen, er sieht sich wieder voll in die Mannschaft integriert und ist körperlich endlich wieder beschwerdefrei.
Neuzugang Wynaldum und Perthel bieten sich auf der linken Verteidiger Position ebenfalls ein Kopf-Kopf-Rennen. Perthel scheint in der Offensive stärker, in der Defensive hat aber der junge Holländer leicht die Nase vorn.
Eine wichtige Frage steht ja noch aus: Bleibt Michael Gregoritsch oder wechselt er zum HSV? Das Thema Nummer 1 beim VfL in den letzten Wochen zieht sich wie ein Kaugummi. Nachdem es erst hieß, das der HSV auf das Geld aus dem Tha-Verkauf warten müsse, scheint es nun doch so zu sein, das die Norddeutschen die geforderte Ablöse von 3 Millionen nicht zahlen können oder nicht zahlen wollen.
Kommen wir noch mal zum Spiel: Mit dem Revier-Nachbarn aus Dortmund steht heute Abend vor ausverkauftem Haus ein echtes Derby auf dem Programm. Es bleibt zu hoffen, das Gertjan Verbeek sich der Bedeutung dieses Spiels für die Bochumer Fans bewusst ist. Auch wenn es nur ein "Freundschaftsspiel" ist, hat dieses Spiel für die Fans einen ganz anderen Stellenwert wie gegen Oberhausen, Münster und Co. Wir fordern absoluten Einsatz, Willen & Bereitschaft, wie in einem Pflichtspiel!

Mittwoch, 8. Juli 2015

+++ Kurioser Kick: VfL Bochum besiegt PAOK Saloniki mit 4:3 - die Tore im Video! +++


Der VfL Bochum hat im Testspiel gegen PAOK Saloniki einen 4:3-Sieg eingefahren. Das Spiel war vor allem in der ersten Halbzeit, in der sechs Tore fielen, von kuriosen Szenen und Eigentoren geprägt. Im Video könnt ihr euch die Highlights des Spiels ansehen. Die Qualität ist leider ziemlich mies, wir reichen ein besseres Video nach, sobald es verfügbar ist!

VfL: Riemann (46. Luthe) - Celozzi (46. Bulut) - Cacutalua (60. Lach) - Fabian (46. Simunek) - Perthel (46. Wijnaldum) - Losilla (73. Gül) - Hoogland (60. Gulden) - Haberer (60. Saglam) - Terrazzino (75. Pavlidis) - Gregoritsch (75. Kader) - Terodde (46. Rafael)

+++ Live Stream VfL Bochum - PAOK Saloniki +++


Der griechische Sender "nova sports" bringt das Test-Spiel des VfL Bochum gegen PAOK Saloniki live. Den Stream gibt bei uns hier: LIvestream VfL Bochum - Saloniki

+++ VfL Bochum - das neue Mannschaftsfoto 2015/16 ! +++


Auch beim offiziellen Fototermin waren wir vor Ort und können Euch noch das aktuelle und neue Mannschaftsfoto für die Saison 2015/16 nachreichen. Wie immer > Downloaden, ausdrucken uns ans Bett kleben!

Freitag, 3. Juli 2015

+++ Alle Tore vom testspiel VfL Bochum - Preußen Münster! +++


Wir reichen Euch hier noch die Tore vom Testspiel des VfL Bochum gegen Preußen Münster nach, welches 2:2 endete.

VfL Bochum  1. HZ: Riemann – Celozzi, Fabian, Bastians, Wijnaldum – Terrazzino, Hoogland, Haberer – Bulut, Terodde, Maria

VfL Bochum 2. HZ: Luthe – Niepsuj, Lach, Cacutalua, Perthel – Pavlidis, Gül, Gulden – Saglam, Rafael, Cwielong

Tore: 1:0 (36.) Terodde, 1:1 (48.) Saglam, 1:2 (51.) Piossek, 2:2 (74.) Rafael

Dienstag, 30. Juni 2015

+++ Poker um Gregoritsch: Warum der VfL Bochum 2,5 Mio haben will ist klar! +++

Das ein Deal mit Michael Gregoritsch über die Bühne gehen wird, scheint eigentlich klar. Aus sportlicher Sicht wäre der Abgang des Österreichers sicherlich ein herber Verlust. Er war in der letzten Saison eine Säule im Team, wenn auch eine unbeständige, was sicherlich seinem Alter geschuldet ist.
Aus wirtschaftlicher Sicht könnte man meinen, das ein Verkauf des Mittelfeldspielers eine starke betriebswirtschaftliche Sache wäre. Sieht man die Dinge oberflächlich, dann könnte man Christian Hochstätter zu einem starken Deal beglückwünschen: Für 500.000 € von Hoffenheim verpflichtet und für mindestens das 4-fache weiterverkauft. Und das innerhalb weniger Wochen - eine Meisterleistung? Nicht so ganz! 
Um die Transfersumme wird noch gefeilscht: Der HSV will maximal 2,0 Mio zahlen, der VfL Bochum will 2,5 Mio. Warum Hochstätter so vehement auf diese Summe besteht - ist klar. Der VfL muß vermutlich 50% am Anteil der über der Kaufsumme an Hoffenheim liegt, an die Kraichgauer abführen. Das will eine Boulevard-Zeitung direkt erfahren haben. Andere Quellen besagen die Beteiligung liegt bei mindestens 25%. Außerdem muss von dem Geld noch ein Ersatz für Gregoritsch her:

Transfer-Erlös :             2.500.000 €
- Kaufsumme:                    500.000 €
- max. Hoffenheim :       1.000.000 €
- Ersatztransfer:               500.000 €

= Gewinn:                          500.000 €

Natürlich lassen sich die Zahlen drehen und wenden, bedenkt man aber, das der VfL nur 2,0 Mio für Gregoritsch bekommt, ist der Deal für den VfL Bochum fast sinnlos. Außer man findet kostenlosen Ersatz für diese Position und kann sich noch Klauseln garantieren, an denen der VfL bei einem Weiterverkauf mit partizipieren kann. 

Der erst so verheißungsvolle Deal entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Überraschungsei ohne Überraschung.

Daher ist das Angebot der Leverkusener, weitaus besser. Gregoritsch wird gekauft - und direkt wieder an den VfL verliehen. Hier sind nähere Details zwar nicht bekannt - aber es liegt nahe, das Bochum davon mehr hat.

Update 22:20 Uhr: Wie diverse Medien in Hamburg berichten soll nun Bayer 04 Leverkusen Gregoritsch für 3,0 Mio Euro verpflichten wollen und ihn direkt wieder an den VfL Bochum für mindestens ein Jahr ausleihen! Wenn sich dieser Transfer durchsetzen sollte, kann man vor dem Verhandlungsgeschick von Christian Hochstätter nur den Hut ziehen. Für den VfL die optimalste Lösung!

Donnerstag, 25. Juni 2015

+++ Mit Rafael und Hoogland bekommt der VfL Bochum eine Menge Erfahrung! +++

Christian Hochstätter ist sicherlich nicht zu beneiden. Eine Menge Fingerspitzengefühl und eine gute Nase muss er haben, um neue Spieler für den VfL einzukaufen.
Ein Club wie der VfL hat es auf dem Transfermarkt nicht leicht. Anders wie noch vor zehn Jahren, kann man heute keine Ablösesummen jenseits von 250.000 € aufwärts zahlen. Und wenn überhaupt sind solche Zugänge nur im Einzelfall möglich oder durch den Verkauf eines anderen Spielers zu finanzieren.
Die Zeiten sind auch vorbei, wo der VfL als etablierter Bundesligist junge Spieler anlocken konnte, die ihre ersten Erfahrungen beim VfL sammeln konnten. Als sogenanntes "Sprungbrett" zu einem grösseren Club dienen jetzt RB Leipzig & Co. Der VfL ist dahingehend schon fast eine direkte Durchgangsstation geworden.
Mit dem neuen Nachwuchskonzept soll sich das jetzt ändern. Dies benötigt aber Zeit und kann nicht von Heute auf Morgen umgesetzt werden. Demnach muss Christian Hochstätter beim Kader 2015/16 jede Menge gutes Gespür einbringen.
Mit Gastspieler Nando Rafael und mit Tim Hoogland bekommen nun zwei Spieler einen Vertrag beim VfL Bochum, die vereinslos waren. Rafael war nach seinem Engagement in China sechs Monate ohne Club, Hooglands Kontrakt beim FC Fulham läuft zum Monatsende aus. 
Eine Nische, in  der sich der Club bedienen kann: Ablösefreie Spieler, dessen Verträge auslaufen oder vereinslose Spieler.  Hinzu kommt, das Alter. Mit der Verpflichtung der beiden bekommt der Kader des VfL Bochum eine Menge Erfahrung hinzu. Beide Spieler haben zusammen mehrere hundert Bundesliga- und 2.Liga-Spiele absolviert, dazu international gespielt. Das ist sicherlich ein kostbares Gut. Andererseits sind beides aber auch Spieler um die dreißig, die zumindest bei 1.-Liga Clubs nicht mehr untergekommen sind.
Hier hat der VfL aber als "ambitionierter" Zweitligist mit einem guten Ruf als moderner und gut geführter Club einen Wettbewerbsvorteil. Ein Rafael und Hoogland wären sicherlich nicht nach Sandhausen oder zum FSV Frankfurt  gewechselt. Hoogland selbst war auch ein heißer Kandidat bei 1860 München. Hier konnte der VfL sicherlich nicht nur wegen seiner Nähe zu Hooglands Heimatort Marl glänzen. 
Christian Hochstätter hat also eine gute Nase für die Spieler, die sich der Club leisten kann und die ihn auch sportlich weiterbringen. Natürlich müssen beide ihre Qualitäten auch noch unter Beweis stellen, aber im Verbund mit den anderen Neuzugängen ( Talenten wie Haberer oder Wijanldum und den jungen Burschen aus den eigenen Reihen) hat der VfL zumindest eine gute Basis geschaffen, um sich in der Qualität zu verbessern.
Foto: (c) vfl-bochum.de 

Montag, 22. Juni 2015

+++ Warum Janik Haberer einen schweren Stand beim VfL Bochum hat ! +++

Als der VfL Bochum am letzten Montag die Ausleihe von Janik Haberer von der TSG Hoffenheim verkündete, musste der eine oder andere Fan erst einmal sein Smartphone zücken und den Namen "googlen". Kaum jemandem wird der 21-jährige bis dahin ein Begriff gewesen sein. 
Und so fragt man sich in den Fan-Foren nicht zu Unrecht, was hinter dieser Ausleihe steckt. Dort wird die Verpflichtung Haberers lebhaft diskutiert. Fakt ist, das der VfL Bochum in der Sturmfrage hinter Simon Terodde noch Alternativen braucht. Erst Recht nach dem Abgang von Stanislav Sestak, der immerhin für 9 Tore und einige Vorlagen gut war. 
Ob die Ausleihe von Janik Haberer diese Lücke schließen kann, ist eher fraglich. Der junge Mann aus dem Allgäu machte bei der Spvgg Unterhaching mit 8 Toren in 35 Spielen auf sich aufmerksam und konnte sich in der 3. Liga zumindest einen Namen machen.
Danach folgte der Wechsel zur TSG Hoffenheim, wo er sich aber aufgrund der zahlreichen und namhaften Konkurrenz nicht ansatzweise durchsetzen konnte. Einmal im Kader, nie gespielt sollte der zukünftige Platz dann im Regionalliga-Team der TSG sein. 
In dieser kam Haberer dann 17 mal zum Einsatz und schoss dabei ein Tor. Nicht wirklich eine Empfehlung für die 2. Liga.
Da fragt man sich doch als VfL-Fan, wie es sein kann, das man einen Sven Kreyer, der in der Regionalliga West bei den ehemaligen Bochumer Amateuren in 19 Spielen 14 Tore macht, einfach ziehen lässt und irgendwann einen 1-Tore-Mann aus dem Kraichgau holt.
Die Gründe werden wir so schnell nicht erfahren. Vielleicht hat der junge Mann ein weitaus größeres Talent als die Kreyer`s & Co. Vielleicht aber liegt der Deal auch direkt oder indirekt mit der Vertragsauflösung von Tobias Weis zusammen. Auflösung ohne Kosten, dafür Ausleihe des Nachwuchsspielers - gut möglich, aber nicht belegbar. 
Vielleicht aber unterschätzen wir Janik Haberer auch. Geben wir ihm eine faire Chance und hoffen das er vielleicht die positive Überraschung der Saison wird. Im Spiel gegen Hattingen traf er das leere Tor zwar nicht, aber es ist ja auch noch früh in der aktuellen Spielzeit ... Zeit genug also, um sich an den "Ruhrpott" zu akklimatisieren.

Sonntag, 21. Juni 2015

+++ VfL Bochum siegt 6:0 im ersten Testspiel ! Nando Rafael trifft doppelt!


Der VfL Bochum hat sein ersten Testspiel gestern Abend mit 6:0 gegen eine Hattinger Stadtauswahl gewonnen. Vor den rund 1.500 Zuschauern, deren Eintrittsgelder für die Erdbebenopfer in Nepal gespendet werden, trafen Simon Terodde, Patrick Fabian sowie Henrik Gulden, Michael Maria  und Gastspieler Nando Rafael. Letzterer traf sogar doppelt ins Netz. Ob er sich damit für einen Vertrag empfehlen konnte, ist eher unwahrscheinlich. Sollte er aber jedoch in der Vorbereitung auch gegen stärkere Gegner sich empfehlen können, ist dies nicht unwahrscheinlich.

VfL 1.HZ: Luthe – Celozzi, Fabian, Bastians, Perthel – Losilla, Haberer, Terrazzino, Cwielong, Gregoritsch – Terodde
VfL 2. HZ: Riemann – Niepsuj, Simunek, Cacutalua, Wijnaldum – Gül, Gulden, Bulut,, Stock, Maria – Rafael
Tore: 0:1 Terodde (11.), 0:2 Fabian (39.), 0:3 Gulden (59.), 0:4 Rafael (65.), 0:5 Maria (77.), 0:6 Rafael (84.)


So sieht nun das weitere Vorbereitungsprogramm des VfL Bochum aus:
24.06.2015 : Weitmar 09 - VfL Bochum, 18:30 Uhr, Erbstollen
27.06.2015 : TSG Dülmen - VfL Bochum. 18.30 Uhr, Sportzentrum Nord, Dülmen
01.07.2015 : Preußen Münster - VfL Bochum, 19:00 Uhr, Sportzentrum Helker Berg, Billerbeck
Update:
04.07.2015: VfL Bochum - Waasland Beveren, 16:00 Uhr, Stadion Strünkede
08.07.2015 : VfL Bochum - PAOK Saloniki, 16:30, Schytgraaf, Arnheim ( Niederlande)
11.07.2015 : MSV Duisburg - VfL Bochum, 18:30 Uhr, MSV Arena, Duisburg
14.07.2015:  RW Oberhausen - VfL Bochum, 18:30 Uhr, Stadion Niederrhein, Oberhausen
17.07.2015: VfL Bochum - Borussia Dortmund, 20:00, Rewierpowerstadion, Bochum 


Über das Spiel gegen Preußen Münster gab es bisher 3 verschiedene Austragungsorte zu vermelden. Der eingetragene ist nun der letzte bekannte, den auch Preußen Münster und der VfL auf ihrer Webseite veröffentlicht haben. Das Spiel gegen den Reviernachbarn aus Dortmund wird live von Sport 1 übertragen. Dann würde sich die anstosszeit ggf. auf 20:00 Uhr ändern.